Vorträge & Presse

IRECO Logo.JPG

13.02.2018 - Real Estate Lounge Hamburg: Blogbeitrag

Autor: Christian Leitner 

Zitat: "Auf jeden Fall machen die Treffen sehr viel Spaß, es entstehen kreative Gruppendiskussionen, z.B. wie Frau Tu Phung Ngo als Feng-Shui Beraterin in der durch Maximierung der Rendite getriebenen Immobilienbranche trotzdem Mehrwert schaffen kann und vor allem wie man diesen den Teilnehmern an so einem Abend vermitteln kann. Übrigens bedeutet Tu Phung Ngo auf Deutsch: Schöner Phönix. Das klingt schon mal gut und dass eine freundliche Gestaltung eines Raumes einen positiven Einfluss auf Arbeit und Leben haben kann wissen doch die meisten."

04.08.2018 - Vortrag im Kinderkulturbüro Eimsbüttel: Raumgestaltung nach Feng Shui für das Kulturbüro

Referentin: Tu Phung Ngo 

Teilnehmende: VertreterInnen aus Bezirkspolitik und Stadtteil Eimsbüttel

07.09.2018 - Vortrag im Unternehmernetzwerk Dock B:

Feng Shui in Geschäftsräumen

Referentin: Tu Phung Ngo 

Zitat: "Angestellte sind viele Stunden im Büro. Ein gutes Feng Shui in den Büroräumen motiviert und ist gesundheitsfördernd. In China wird Feng Shui genutzt, um gute Geschäfte zu machen."

Oktober 2018 - Artikel in der Dammtor Zeitung: Feng Shui - Eine altbewährte Harmonielehre

Autorin: J. Sonnenberg

Zitat: [...] "Bereits im März dieses Jahres stellte beim Kaffeetreff des Bürgervereins die in Deutschland geborene Feng Shui Beraterin Tu Phung Ngo mit vietnamesischen Wurzeln die fernöstliche Harmonielehre, die auch immer mehr Anklang in unseren Breitengraden erfährt, vor." [...]

"[...] mit Hilfe der chinesischen Lehre verändern Sie nicht nur Räume, sondern auch Ihr Leben." [...]

Störmer Logo.JPG

21.01.2019 - Vortrag und Dialog im Architekturbüro Störmer, Murphy and Partners zum Thema Feng Shui im Städtebau

Referentin: Tu Phung Ngo 

 

Zitat: "Was ist der Mehrwert vom Feng Shui im Architekturwesen? Feng Shui kann: • das Wohlbefinden des Menschen in den Mittelpunkt stellen • die Gestaltung und Lage von Räumen/Gebäuden festlegen • den Schutz vor Einbruch höher machen • eine andere Perspektive geben • anregen, Natur einzubeziehen."

20.02.2019 - ZEIT Artikel: Autofreie City - Experiment am Rathaus

Autoren: Marc Widmann und Christoph Twickel

Zitat: [...] "Mario Bloem und seine Mitstreiterin Tu Phung Ngo von der Initiative "Altstadt für alle" befragten zunächst die Gastronomen, deren Bars und Restaurants das Viertel prägen. Das Ergebnis fiel im Herbst überraschend klar aus: 87 Prozent der Betreiber waren dafür, den Versuch (einer temporären Autofreiheit im Sommer 2019) zu wagen. Sie erhofften sich mehr Zulauf und Bekanntheit für das Rathausquartier. "Wir sollten den Schwung nutzen", sagte Ngo damals." [...]

 "Hier sind vor allem Touristen und Leute, die arbeiten", sagt Tu Phung Ngo. "Wir müssen es schaffen, dass auch am Abend Menschen hierherkommen." [...]

12.04.2019 - Vortrag auf der Mobilitätskonferenz „Grüner durch Hamburg“: Temporäre Autofreiheit im Rathausquartier

Referentin: Tu Phung Ngo

Veranstalter: Bündnis 90/Die Grünen, Bürgerschaftsfraktion

Zitat: "Mobilität in der Stadtentwicklung stellte bisher das Verkehrsmittel ins Zentrum der Diskussion, der innerstädtische Stadtraum braucht demgegenüber den Menschen als Maßstab."

21.05.2019 - Pressemitteilung: Altstadt neudenken: Kultur- und Raumprojekt startet im Architektursommer 2019

Träger: Patriotische Gesellschaft von 1765

Zitat: [...] "Das Projekt „Altstadt neudenken“ ist Preisträger des bundesweiten Ideenwettbewerbes #tatenfuermorgen, der 2018 vom Rat für Nachhaltige Entwicklung ausgeschrieben wurde. Mit dem innovativen Kultur- und Raumprojekt haben sich Rolf Kellner und Tu Phung Ngo zusammen mit der Patriotischen Gesellschaft von 1765 und unterstützt von der Initiative „Altstadt für Alle!“ beworben und gewonnen." [...]

Screenshot Transforming the City.JPG

11.07.2019 - Vortrag auf der Tagung Transforming the City

 

Vortrag: "Räume neu entdecken" – Anregungen und Ansätze aus den Erfahrungen des alten Chinas

Referentin: Tu Phung Ngo 

 

Veranstalter: Jade Hochschule im Rahmen des Architektursommers 2019 in Hamburg

Zitat: "Orte für Menschen zu entwickeln heißt auch, die Energie und Historie der Orte zu würdigen und in Kontexte zu setzen. Die alte Erfahrungswissenschaft des Feng Shui bietet hier Ideen und Ansätze. Tu Phung Ngo gibt aus Sicht eines Feng Shui Coachs Impulse für neue Wege."

Oktober 2019 - Essay im Magazin gentle rain: Bahn frei über Visionen zur Verkehrswende

 

Autor: Urs Spindler

Screenshot Tagung StadtNatur.JPG

29.11.2019 - Tagung: StadtNatur im Wohnquartier

 

Vortrag "Internationale Beispiele Gebäude und Fassadenbegrünung" 

Referentin: Tu Phung Ngo 

 

Veranstalter: NABU Hamburg 

Rolf Kellner und Tu Phung Ngo beim RNE.j

25.03.2020 - Beitrag: Nachhaltigkeitskultur - Ein Besuch beim Rat für nachhaltige Entwicklung in Berlin: Was können wir daraus mitnehmen?

 

Autorin: Tu Phung Ngo 

 

Homepage der Patriotische Gesellschaft von 1765, Rubrik: Aktuelles

Zitat: "Eine weitere wichtige Erkenntnis aus dem Treffen in Berlin war, dass ein gutes Miteinander entscheidend für den Erfolg solcher Projekte ist. Gerade beim Einwirken auf unsere städtischen Lebensräume brauchen wir eine starke Gemeinschaft, die aufeinander achtet." 

Tu Phung Ngo Veranstaltung 02.02.21.webp

02.02.2021 - Vortrag: Einführungsvortrag "Nachhaltigkeit - ein Megatrend für die Zukunft der Innenstadt"

 

Rednerin: Tu Phung Ngo 

Online Veranstaltung mit Live Stream und auf Tide-TV

Zitat: [...] "Nachhaltigkeit ist in Unternehmen, national und international Chefsache. In diesem Sinne wünschen wir auch, dass unsere Innenstadt zur Chefsache wird und Nachhaltigkeit ein gemeinsames Commitment aller Beteiligter wird, [...]"

0001.jpg

August 2021 - Artikel in der HafenCity Zeitung: "Mehr Yin bitte!"

 

Autorin: Katrin Wienefeld

Zitat: [...] "„Feng Shui will eine Umgebung schaffen, in der sich Menschen wohlfühlen“, sagt sie. Tu Phung Ngo ist Feng-Shui-Beraterin und hat für die HafenCity Zeitung den jungen Stadtteil, der geprägt ist von klaren Strukturen, kantigen Gebäuden, von Beton und Perfektion, unter Feng Shui-Aspekten betrachtet." [...]